Panne, Wind und Regen und trotzdem 54,7 Kilometer - welch ein Segen

Unser heutiger Tag startete ziemlich holprig. Wir hatten die Reiterstadt Verden gerade verlassen als plötzlich ein dumpfes, klirrendes Geräusch erklang. Der Schrecken eines jeden Radfahrers ist eingetreten - Die Kette von Uwe seinem E-Bike ist gerissen. Wir wussten aber, dass in der Nähe von unserem Hotel ein Fahrradladen war. Dort angekommen wurden wir mit dem Schild "Urlaub bis 23.08.2021 konfrontiert." Ein Passant bekam unsere Not mit und erzählte uns von einem weiteren Fahrradladen. Dort hatten wir dann Erfolg und das E-Bike konnte innerhalb von ca. 45 Minuten repariert werden. Nun hatten wir ein wenig Termindruck, da wir 15 Uhr mit dem Landrat vom Landkreis Nienburg verabredet waren. Wir haben telefonisch Bescheid gegeben, dass wir eventuell später kommen werden. Denn die Panne war nicht unser einziges Problem, wir hatten einen großen Teil der Strecke wieder mit starken Gegenwind zu kämpfen. Aufgrund der zeitlichen Knappheit haben wir unsere Strecke umgeplant und somit einige Kilometer und Zeit gespart. 

 

In Drakenburg haben wir uns die Schiffschleuse angesehen und in Hoya die Zeit für eine Pause genommen. Kleine Dinge wie Getränkeversorgung dürfen auf so einer Radreise ja nicht zu kurz kommen. Auf dem Weg haben wir auch den myteriösen Ort Fledermausland gesichtet :-)

 

Auf den letzten Kilometern war auch unser treuer Freund, der Regen, wieder mit am Start. Aber es war nicht so schlimm wie gestern. Trotz aller Schwierigkeiten waren wir mit einer Verspätung von 15 Minuten in Nienburg und haben uns mit dem Landrat, Herrn Kohlmeier und dem Pressesprecher des Landkreises, Herrn Duensing getroffen. Wir kamen ins Gespräch über unser Herzenstourprojekt und den Fahrradtourismus in der Stadt Nienburg. Am weiteren Nachmittag haben wir uns wieder etwas Zeit für Ruhe genommen. 

 

Den Abend haben wir dann in einer gemütlichen Bar ausklingen lassen. 

Morgen heißt es wieder mehr als 60 Kilometer radeln. Aber wir freuen uns, denn Uwe hat morgen Heimspiel. Wenn ihr aus Schnathorst oder Umgebung seid, solltet ihr also unbedingt 18.30 Uhr zum Konzert in die Kirche kommen. Es lohnt sich. Wir freuen uns auf euch.